Home Navigationspfeil Die nächsten Termine

Die nächsten Termine

Egal ob Film, Chor, Ferienprogramm, Malkurs, Spinn- oder Klönstube: Hier können Sie sich über alle unsere nächsten Ternine informieren. Für ausgewählte Events bieten wir zusätzlich Flyer zum Download an.
Die nächsten TermineTerminflyer zum Download im PDF-Format:

Und jetzt zeigen wir Ihnen alle Termine im Gesamtüberblick. (Die abgelaufenen Termine finden Sie in unserem Terminarchiv.)

Fr. 7. Dez 2018: Film «DIE SPUR»

Beginn: 20:00 Uhr
Fr. 7. Dez 2018 20:00: Thriller PL/SE/SI/DE/CZ/SK (2017)

In einem kleinen, abgelegenen Bergdorf an der polnisch-tschechischen Grenze geschehen grausamen Morde. Die Opfer sind allesamt Männer sowie begeisterte Jäger und in der Nähe ihrer Leichen findet man Spuren von wilden Tieren. Rächt sich die Natur also an ihnen und die Männer wurden von dem Wild getötet, das sie sonst jagen? Oder ist ein Mensch für die Taten verantwortlich? Die Polizei tappt zunächst im Dunkeln, hat aber bald die exzentrische Einzelgängerin Janina Duszejko (Agnieszka Mandat) im Visier, die sich als strikte Vegetarierin des Öfteren über das ignorante Verhalten der Männer im Ort beschwert und die Jäger der Gemeinde außerdem in Verdacht hat, für das plötzliche Verschwinden ihrer geliebten Hunde verantwortlich zu sein. Die pensionierte Ingenieurin beginnt, ihre eigenen Nachforschungen über die Tode anzustellen…

Eine Adaption des polnischen Bestseller-Romans "Der Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk, einem Kriminalthriller mit ökologischer Botschaft.

Fr. 21. Dez 2018: Film «Kurz Film Tour»

Beginn: 20:00 Uhr
Fr. 21. Dez 2018 20:00: Oh Brother Octopus
Florian Kunert
(Deutschland, Indonesien 2017)
Dokumentarfilm

Kleinheim
Michael Ciesielski
(Deutschland 2017)
Spielfilm

Ela - Skizzen zum Abschied
Oliver Adam Kusio
(Deutschland 2017)
Spielfilm

The Last Tape
Cyprien Clément-Delmas, Igor Kosenko
(Deutschland 2017)
Dokumentarfilm

Fr. 11. Jan 2019: Film «GUNDERMANN»

Beginn: 20:00 Uhr
Fr. 11. Jan 2019 20:00: DEUTSCHLAND (2018)

1992: Einige Jahre nach dem Mauerfall arbeitet Gerhard Gundermann (Alexander Scheer) immer noch im Tagebau in Hoyerswerda. Der Mittdreißiger möchte aber eine neue Band gründen und auf Tour gehen. Seine Texte über „einfache“ Menschen, Ausbeutung und Ökologie sprachen dem Publikum schon immer aus der Seele. Dennoch behielt der Musiker seinen Job als Baggerfahrer bei, um unabhängig vom Erfolg seiner Kunst zu sein. Doch die Vergangenheit holt ihn ein, als herauskommt, dass Gundermann ein Informant der Stasi war. Während immer mehr ans Licht kommt, wie viel er aus Liebe zum Land über seine Freunde verraten hat, zerbricht Gundermanns Bild von sich selbst. Parallel dazu beginnt Gundermanns Geschichte im Jahr 1975: Der Querdenker ist gerade aus dem Militär geschmissen worden und tritt mit der Werkband auf, deren Mitglied auch seine Jugendliebe Conny (Anna Unterberger) ist, die später mal seine Frau wird.

 

zurück

© CMBasic.de